Lots* unterstützte die Stadt Regenburg bei der Konzeption und Moderation des Dialogforums zur Neugestaltung des Bahnhofsumfelds

Planungsprozesse sind komplex, Veränderungsprozesse brauchen Akzeptanz und Anspruchsgruppen vertreten Interessen. Daher standen die Berater*innen und Moderator*innen der Stadt Regensburg bei der Konzeption, Moderation und Auswertung des Dialogforums zur Seite. Hinter dem Beteiligungsformat steht ein langjähriges Planungsprojekt zur Neugestaltung des Bahnhofsumfelds.

Konsultation von Bürger*innen und Stakeholder*innen

Die Konsultation im Rahmen des Beteiligungsprozesess ermöglicht eine weiterhin zielgerichtete Planung für einen attraktiven Stadtraum, ein modernes Mobilitätsangebot und eine effektive Umsetzung. Dafür fand das Dialogforum an zwei Tagen statt: Am ersten Tag mit eingeladenen Stakeholder*innen und am zweiten Tag für alle Bürger*innen.  

In Workshops, an Thementischen und im freien Dialog konnten sich die Teilnehmenden mit den verantwortlichen Stadtplaner*innen, Projektbeteiligten und Vertreter*innen der zuständigen Ämter zu Themen wir Stadtraum, Architektur, Grünflächen oder ÖPNV austauschen. Ziel ist der Dialog und das Verständnis untereinander durch eine dialogische Einbeziehung der unterschiedlichen Interessensgruppen.
 
project image

Projektfakten

Stadt Regensburg
Regensburg, Bayern

Konzeption und Moderation des Dialogforums zur Neugestaltung des Bahnhofumfelds

Stakeholder- und Partnerkommunikation

Für welches Projekt möchten Sie Akzeptanz schaffen?

Infrastrukturprojekt, Gesetzesnovelle oder gesellschaftliches Thema: Christian Hengstermann beginnt stets mit Klärung der beiden zentralen Fragen: Wie konkretisiert sich der Beteiligungsgegenstand? Und wie sieht der Gestaltungsspielraum aus? Vereinbaren Sie gern Ihren Wunschtermin für einen gemeinsamen Austausch.

Termin vereinbaren