Öffentlichkeitsbeteiligung für die Neugestaltung der Ingolstädter Fußgängerzone

Im Zuge der Innenstadtentwicklung plant die Stadt Ingolstadt eine umfassende Neugestaltung der Fußgängerzone unter beispielhaften Aspekten wie Wegebeziehungen, historische Bezüge, Begrünung, Familien- und Kinderfreundlichkeit sowie Flächennutzung für Gewerbe und Gastronomie. Im Zuge der Öffentlichkeitsbeteiligung mit dem Titel „Wie soll die Ingolstädter Fußgängerzone in Zukunft aussehen?“ wurden die Grundlagen für einen sich anschließenden VOF-Wettbewerb gelegt und dessen Ergebnisse in einem fortführenden Prozess von Juryarbeit, Bürgerdialog und Umfragen öffentlich diskutiert und entschieden. Von 2016 bis zirka 2020 wird das Vorhaben nach den Entwürfen des Wettbewerbspreisträgers „A24 Landschaftsarchitektur GmbH“ aus Berlin realisiert.

PROJEKTFAKTEN


Stadt Ingolstadt


Ingolstadt, Bayern


  • Kommunikationsberatung zur Öffentlichkeitsbeteiligung und Pressearbeit

  • Konzeption und Bürgerbeteiligung

  • Moderation Bürgerdialog

  • Entwicklung und Durchführung Bürgerbefragung (online / offline)


 

Projekt zusammen umsetzen? Schreiben Sie uns!

Los geht's