Stakeholder-Workshop zum Bau eines Biodiversitäts- und Solarparks für die EVH GmbH

Wir unterstützten die EVH GmbH bei der frühen Beteiligung relevanter Stakeholder beim Bau des Biodiversitäts- und Solarparks Phoenix III. Hierzu konzipierten und moderierten wir einen 4-stündigen Workshop mit den ansässigen Bürgerinitiativen/Umweltverbänden und Vertreter*innen der relevanten Behörden der Stadt Halle (Saale).

Die EVH GmbH ist als Tochter der Stadtwerke Halle GmbH für die Versorgung der Stadt Halle mit Strom und Wärme betraut. Für eine umweltschonende Umsetzung investiert sie verstärkt in regenerative Energien. Mit dem Biodiversitäts- und Solarpark Phoenix III wird die bereits eingeschlagene Richtung fortgeführt: Rund 3000 zusätzliche Haushalte sollen mit regional erzeugtem, grünem Strom versorgt werden. Wir Lots*innen unterstützten die EVH GmbH dabei, relevante Stakeholder bereits in die Anfangsplanungsphase mit einzubeziehen.

Freiluft-Workshop auf der Spülasche-Halde

Um den Teilnehmer*innen ein realistisches Bild der Spülasche-Halde – der Fläche – auf der der Biodiversitäts- und Solarpark entstehen soll, zu geben, konzipierten wir einen Freiluft-Workshop direkt vor Ort. Leider hatte das Wetter andere Pläne und wir mussten einen Großteil des Workshops nach drinnen verlegen.

Die Begehung der Fläche war trotzdem Bestandteil des Workshops. Durch den direkten Kontakt mit dem Diskussionsgegenstand – der Baufläche – konnte eine hohe Qualität der darauffolgenden Diskussion und gemeinsamen Arbeit sichergestellt werden. Ziel der Veranstaltung war nicht nur die Teilnehmer*innen über das Vorhaben zu informieren, sondern auch ihre Expertise in den Bereichen Natur-/Umweltschutz, Wald und Bauplanung zu nutzen, um passende Ausgleichsmaßnahmen für die notwendigen Baumfällungen zu diskutieren und gemeinsam zusätzliche Nutzungsmöglichkeiten des Solar- und Biodiversitätsparks zu entwickeln.

Frühe Beteiligung zu Planungsbeginn

Das Besondere an diesem Workshop: der Zeitpunkt und die Zusammensetzung der Teilnehmer*innen. Potenziell kritische Stimmen einzubeziehen, wenn noch keinerlei Pläne bestätigt sind, ist mutig und erfordert Vertrauen in alle Beteiligten. Doch nur so kann erreicht werden, dass sich mögliche Bedenken bereits vor Baubeginn auflösen und interessante Ideen noch mit in das zu prüfende Konzept eingepflegt werden können.

project image

Projektfakten

EVH GmbH
Halle (Saale), Sachsen-Anhalt

Workshop-Konzeption

Workshop-Moderation mit moderierter Begehung der Baufläche

Workshop-Dokumentation

Beratung zu Politischer Kommunikation

Für welches Projekt wollen Sie Akzeptanz schaffen?

Als Beraterin arbeitet Lisa-Marie Wollny an der Konzeption, Organisation und Durchführung von Öffentlichkeitsbeteiligungen. Sie ist überzeugt: Innovative Dialogformate motivieren die Teilnehmenden und erzeugen dadurch die besten Ergebnisse. Einen Einblick in ihre Arbeit vermittelt Ihnen Lisa gern bei einem unverbindlichen Kennenlerngespräch.

Termin vereinbaren