Geschlechtergerechte Sprache: Gleichberechtigung beginnt mit Kommunikation

Sprache transportiert nicht nur Inhalte, sondern auch die Weltanschauun­g und Wertvorstellung von Organisationen. Sie beeinflusst unser Denken, setzt Signale und hat Vorbildwirkung. Wir Lots*innen unterstützen Sie dabei, Akzeptanz und Verständnis für geschlechtergerechte Sprache in Ihrer Organisation herzustellen und beraten Sie bei der Wahl praktikabler Lösungen.

Als Kommunikationsagentur glauben wir an die Macht der Sprache und sind überzeugt: Die Vielfalt unserer Gesellschaft sollte sich auch in unserer Sprache widerspiegeln. Es genügt daher nicht, Frauen in Texten einfach nur „mitzumeinen“.

Stattdessen sollte das Ziel sein, Frauen, Männer und das dritte Geschlecht gleichermaßen anzusprechen. Doch traditionelle Verhaltens- und Sprachmuster ändern sich nicht von heute auf morgen. 

Mit der passenden Kommunikationsstrategie und durch Sensibilisierung für eine gleichberechtigte Form der Sprache begleiten wir Sie bei der Planung und bedarfsgerechten Umsetzung Ihres Prozesses zur geschlechtergerechten Kommunikation und moderieren den damit einhergehenden Veränderungsprozess.

Unsere Vorgehensweise

In dieser Phase sollen der Wissensstand und die Haltung der Teilnehmenden kennengelernt werden, um ein tieferes Verständnis für den Ansatz der geschlechtergerechten Sprache zu schaffen. Offene Fragen werden geklärt, Verantwortlichkeiten und weitere Schritte für die interne Kommunikation definiert.

Im nächsten Schritt wird gemeinsam ein Leitfaden erstellt, der zukünftig als Instrument der Gleichstellung von allen Mitarbeitenden genutzt werden kann. Dieser moderierte Arbeitsprozess kann beispielsweise in Form von Workshops oder Seminaren stattfinden.

Im Anschluss folgt eine Phase, in der verschiedene Formen der geschlechtergerechten Sprache getestet werden. Was funktioniert – was funktioniert nicht? An welcher Stelle muss angepasst werden?

In der letzten Phase werden alle Teile der internen und externen Kommunikation hinsichtlich geschlechtergerechter Sprache angepasst und fortan an genauso umgesetzt. Das Ziel: Eine Form geschlechtergerechter Sprache ist im Unternehmen akzeptiert und wird erfolgreich eingesetzt.

background not found

Leitfaden

Wie die Verwendung geschlechtergerechter Sprache in der internen und externen Kommunikation funktioniert und wie Lots* bei der Einführung im Unternehmen vorgeht, um Akzeptanz zu erreichen, zeigen wir in unserem Leitfaden.

Anfordern
Icon Gruppengespraech

Projekt mit der Stadtwerke Halle GmbH

Wir unterstützen die Stadtwerke Halle GmbH bei der Entwicklung einer Handlungs- und Kommunikationsstrategie für die Einführung einer geschlechtergerechten Sprache in dem kommunalen Unternehmen.

Zum Projekt

Auch mal geschlechtergerecht kommunizieren?

Fritzi Hüsken brennt bei Lots* dafür, Diversität und geschlechtergerechte Kommunikation in Unternehmen zu etablieren. Mit ihrer begeisternden Art gelingt es Fritzi immer wieder, Akzeptanz bei Mitarbeitenden zu gewinnen und so den Erfolg von Veränderungsprozessen zu sichern. Erhalten Sie einen Einblick in die Themen und vereinbaren Sie jetzt Ihren Wunschtermin.

Termin vereinbaren