Dialog- und Beteiligungsprozess im Auftrag der Stadt Leipzig im Zuge der Offenlegung des Pleißemühlgrabens

Im Vorfeld einer Stadtratsentscheidung über den Verlauf des Pleißemühlgrabens in einem innenstadtnahen Abschnitt fragt die Stadt Leipzig nach der Meinung ihrer Bürger. In diesem Sinne konzipieren und moderieren wir seit Herbst 2017 einen zweistufigen Beteiligungsprozess an dessen Ende ein Meinungssbild der interessierten Leipziger und Leipzigerinnen zur Wahl der Verlaufsvarianten steht. 

Die Offenlegung der Fließgewässer in Leipzig wird seit den 1980er Jahren in Politik und Gesellschaft viel diskutiert. Zur Verständigung zwischen den verschiedenen Anspruchsgruppen dienen Werkstattgespräche mit Experten, Bürgerveranstaltungen zur Information und Diskussion des Themas sowie die Möglichkeit zur Onlinebeteiligung auf der Grundlage unserer Beteiligungsplattform dialog.bewegt – ergänzend zu stadteigenen Informationskanälen. 

PROJEKTFAKTEN


Stadt Leipzig, Amt für Stadtgrün und Gewässer


Leipzig, Sachsen


  • Konzeption mehrstufiger Beteiligungsprozess 

  • Entwicklung begleitender Kommunikationsstrategie 

  • Stakeholderanalyse und -management 

  • Organisation der Bürgerveranstaltungen

  • Systemische Moderation der Dialogformate

  • Begleitende Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 

  • Entwicklung und Moderation eines Angebotes zur E-Partizipation (Link) 

  • Evaluation des Beteiligungsprozesses


 

Projekt zusammen umsetzen? Schreiben Sie uns!

Los geht's