Selbst­steuerung – Schlüssel­kompetenz für Führungs­kräfte

05.10.2020 | Von Jörg Müller | Digitales Arbeiten

Diesen Artikel teilen:

Im Podcast sprechen Jörg Müller von Lots* und Regina Köhler von AviloX über Selbststeuerung und die Frage, ob diese Kompetenz der Schlüssel zur erfolgreichen Führungskraft im 21. Jahrhundert wird. 

Wenn Menschen zusammenkommen, ist immer eine Form der Selbststeuerung im Spiel. Denken Sie nur an Flurfunk, kurze Dienstwege oder informelle Allianzen. Der Versuch Menschen durch formelle Macht wie Dienstanweisungen, Kontrollanrufe oder Regularien zu steuern, wird so schnell zu einer nicht enden wollenden Sisyphos Arbeit. 

Führungskräfte, die Selbststeuerung zu lassen, haben die Chance, Organisationsformen und Führungsarbeit umzudenken. Gerade jetzt, wo Unternehmen immer schneller auf Veränderungen reagieren müssen und einem immensen Innovationsdruck unterliegen, eröffnen bewusst zugelassene Formen der Selbststeuerung enormes Lösungspotential. 

Selbststeuerung oder auch Selbstführung hat übrigens nichts zu tun mit der Idee „Jeder macht was er will“Damit selbststeuernde Teams erfolgreich arbeiten können, braucht es stabile Rahmenbedingungen und Führungskräfte, die: 

  • lernen loszulassen und Vertrauen in ihre Mitarbeitenden entwickeln,

  • FreiheitVielfalt und Austausch in ihrem Team fördern, 

  • Mitarbeiter*innen ermutigen und in Verantwortung bringen,

  • gut kommunizieren und Mitarbeiter*innen beteiligen. 

Wie solche Rahmenbedingungen aussehen können und welche Erfahrungen Jörg Müller und Regina Köhler mit Selbstführung in ihrer Rolle als Geschäftsführer*in gemacht haben, darüber sprechen beide im Lots* Podcast. 

Viel Spaß beim Hören!

 

Regina ist Geschäftsführerin und Gründerin der AviloX GmbH, welche Organisationen auf dem Weg in die moderne Arbeitswelt begleitet. Ob mobiles Arbeiten, vernetzte Zusammenarbeit, flexible Organisationsformen, moderne Lernwelten oder Veränderung von Führung - AviloX macht aus diesen Puzzleteilen ein Ganzes, das durch die passende Unternehmenskultur getragen wird. Regina liebt es, zum Andersdenken und Ausprobieren zu inspirieren. Ihre liebste "Spielwiese" dafür ist ihr eigenes Unternehmen, welches mit 20 Mitarbeitenden bürolos, hierarchiefrei, mobil und flexibel organisiert ist und täglich unter Beweis stellt, was in der modernen Arbeitswelt alles möglich ist.


Interessiert am digitalen Arbeiten?

Erfahrungsberichte, Interviews, Ratgeber: In der Reihe “Digitales Arbeiten – neue Arbeitsmodelle, neue Chancen” teilen Unternehmer*innen, Führungskräfte und Projektleiter*innen ihre persönlichen Erfahrungen und Aha-Momente in der Welt des digitalen Arbeitens. 

Diesen Artikel teilen:

Jörg Müller

Jörg Müller ist Geschäftsführer von Lots*, systemischer Moderator und strategischer Kommunikator. Seit langem begleitet er vor Ort und digital Beteiligungsformate. Ob digitale Bürgersprechstunde oder Zukunftswerkstatt: Jörg ist überzeugt, dass sich fast alle Themen mit einer guten Konzeption, Klarheit in der Themenstellung und einem auf die Zielgruppen abgestimmten Beteiligungs- und Kommunikationskonzept bearbeiten lassen. Unsere internen Meetings und Team-Tage wären ohne Jörgs strukturierende Klebezettel nur halb so bunt. Diese wurden auch schon in seiner heimischen Küche gesichtet.

Hier finden Sie alle Beiträge von Jörg Müller

Auch interessant

So bauen Sie Vertrauen in Ihren virtuellen Teams auf

Virtuelle Teams arbeiten oftmals ganz ohne persönliche Begegnungen über Standorte und Zeitzonen hinaus zusammen. Für das Vertrauen im Team bedeutet diese Form der Zusammenarbeit eine besondere Herausforderung: Denn Vertrauen entsteht zum einen aus der persönlichen Vertrauensneigung der...

Weiterlesen

Digitalisierungs­lotsen: Digitaler Wandel in der sozialen Arbeit

Beginnend mit Einführung der digitalen Akte über ein gemeinsam entwickeltes Verständnis von Führung bis hin zu einem einheitlichen Wissensmanagement: Das Projekt “Digitalisierungslotsen” sorgt für Identifikation mit dem Unternehmensverbund Diakonie im Landkreis Gotha und seiner zukünftigen...

Weiterlesen

Führen auf Distanz – ein Erfahrungs­bericht

21.09.2020 | Von Jörg Müller | Digitales Arbeiten

Ich nehme gerade an etwas Unfassbarem teil, das das (Berufs)Leben unglaublich vieler Menschen nachhaltig und langfristig beeinflusst. Ich war überrascht, dass die Veränderungen alle gleichermaßen und sofort betrafen. Und noch nie hat Veränderung mit einem derart lauten Knall meine Arbeitswelt...

Weiterlesen