Planungs­prozess beschleunigen? Mit früher Beteiligung!

Diesen Artikel teilen:

In unserem Podcast sprechen Henning Schulze von Lots* und Matthias Zöbisch von VCDB über den Einfluss von Kommunikation und Beteiligung ab den Leistungsphasen 0 und 1 nach Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) auf Verkehrs- und Infrastrukturprojekte. Und vor allem: Welche persönlichen Erfahrungen sie in ihrer Rolle als Kommunikator und Planer machen und welchen Herausforderungen sie begegnen. 

Wertschätzung der Öffentlichkeit

„Wenn wir Bürger*innen bereits in den Frühphasen offen gegenübertreten, um mit ihnen auf Augenhöhe über die Grundlagen der Planung zu sprechen, wird das wertgeschätzt. Diese Erfahrung haben wir gemacht”, erzählt Matthias Zöbisch. Ziel sei es, die Meinungen und Wünsche in den Planungsprozess zu integrieren, aber auch selbst von den Hinweisen der Menschen zu profitieren. Jedes Projekt der Leistungsphase 0 gewinne an Substanz, wenn Sichtweisen und Bedürfnisse der Bürger*innen bereits zu diesem Zeitpunkt in die ersten Überlegungen zum Vorhaben einfließen.

Interne und externe Kommunikation integriert denken

„Fragen und Themen, die die Menschen beschäftigen, werden durch diesen Austausch bekannt und qualifizieren die eigenen Überlegungen. Frühe Kommunikation – und das nicht nur mit der Öffentlichkeit, sondern auch mit den Projektakteur*innen, ist unheimlich wichtig für das Tempo der Projekte. Was ist das gemeinsame Verständnis von Kommunikation und Beteiligung der Öffentlichkeit? Welche konkreten Ziele sollen damit verfolgt werden? Ich bin überzeugt davon, dass das frühe Einbinden der Akteur*innen ein Umfeld schafft, in dem Projekte schneller geplant und umgesetzt werden können“, erzählt Henning Schulze.

 

Viel Spaß beim Hören! 

 

 

Projektmanagement von Planung und Kommunikation aus einer Hand?

Die eingespielte Partnerschaft von Lots* und VCDB beruht auf dem gleichen Verständnis und der Haltung gegenüber Beteiligungsprozessen. Gemeinsam bieten wir Ihnen viel Erfahrung in beiden Disziplinen an. Wir beraten Sie gern und planen gemeinsam Ihre individuellen Maßnahmen.

Termin vereinbaren

 

Diesen Artikel teilen:

Caroline Günther

Unsere Marketingexpertin Caroline ist das Epizentrum der Lots*schen Außendarstellung. Sie sorgt dafür, dass die Welt von dem erfährt, was wir tun. Wie wir es tun. Warum wir es tun. Natürlich gibt Caroline dieses Wissen auch an unsere Kund*innen weiter. Der Vorteil: Alle Tipps und Tricks sind garantiert praxiserprobt und an unserer eigenen Agentur getestet.

Hier finden Sie alle Beiträge von Caroline Günther

Auch interessant

Verkehrswende in Zeiten der Ego­zentriker*innen

Long Story Short: Ich schreibe diesen, meinen Verkehrswende-Fail nur auf, damit mein Gedächtnis wieder Platz hat für meine Verkehrswende-Erfolgsstories. Die sind wichtiger. Und zahlenmäßig weit überlegen.

Weiterlesen

7 digitale Beteiligungs­formate für die Verkehrs­planung

Bürgerbeteiligung oder Partizipation spielt vor allem bei Projekten der Infrastruktur- und Verkehrsplanung eine immer wichtigere Rolle. Digitale Beteiligungsformate wie Online Co-Design, Mapping, digitale Workshops und Newsletter tragen dazu bei, die Interessen von Bürger*innen, Planer*innen und...

Weiterlesen

Frühe Beteiligung: Ideen und Perspektiven zur richtigen Zeit

In unserem Podcast spricht Franziska Morgner von Lots* mit Andreas Hoppe von der Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB) und Erhard Krüger von der Halleschen Verkehrs-AG (HAVAG) über frühzeitige Kommunikation und Öffentlichkeitsbeteiligung bei bedeutenden Verkehrs- und Infrastrukturprojekten. Wo liegen...

Weiterlesen